Отзывы о kybun и интервью

Здесь опубликованы все отзывы о продуктах kybun. Вы можете выбрать отзывы определенной категории.

(Reset)

Отзывы о kybun

Fritz Streiff aus St. Gallen, Schweiz

Wie sind Sie auf den Sprechstunden-Tag aufmerksam geworden? Wir haben den Hauptsitz hier in Roggwil besucht. Dann haben wir es uns angeschaut. Über verschiedene Personen wurden wir aufmerksam gemacht, dass es das gibt. Haben ihn hier anprobiert. Nach 10 oder 20 Minuten war es schon erledigt. Wir haben uns wohl gefühlt und entschieden den zu kaufen. Dann haben wir es praktisch angewendet. Jetzt kann ich sagen, dass ich diese Schuhe ein halbes Jahr trage und es ist viel besser geworden. Wie würden Sie das Gefühl im kybun Schuh beschreiben? Ja wie soll ich es sagen. Es ist wie wenn man auf Wolken gehen würde. Der einzige Nachteil ist, dass man zu Beginn auf die Seite knickt. Man gewöhnt sich aber daran. Aber sonst gibt es ein Wärmegefühl. Ich hatte noch besonders Probleme mit dem linken Bein. Ich lief immer mit dem Fuss nach aussen geneigt. Dadurch, dass ich diese Schuhe trage laufe ich gerade. Auch die Schmerzen sind verschwunden. Ihm Knie hatte ich früher sicher deswegen Schmerzen. Der Arzt meinte er würde mir eine Spritze geben. Ich habe mich dann erkundigt und er meinte, dass eine Cortison Spritze drei Monate halte, mit einer anderen Methode vier Monate und dann müsste man es wiederholen. Ich wollte dann noch warten. Ich habe sowieso geturnt und mein Bein bewegt. Jetzt die Schuhe und seit da ist es gut. Würden Sie die kybun Schuhe weiterempfehlen? Ja sicher! Wir haben es gerade heute jemandem weiterempfohlen. Er war gerade bei uns, ging aber weiter nach Deutschland und schaut dann in Köln weiter.

Fritz Streiff aus St. Gallen, Schweiz

Ursula Glauser aus der Schweiz

Was hat Ihnen beim Erlebnis-Rundgang am besten gefallen? Grundsätzlich hat mir alles gut gefallen. Am speziellsten war das Laufband und dieses Gerät, der SensoPro. Das ist genial. Das ist die ideale Vorbereitung für das Skifahren. Seit wann tragen Sie die kybun Schuhe? Ich hatte Hüftoperationen. Vor zwei, drei Jahren beide und seit da trage ich die kybun Schuhe. Ich bin begeistert davon. Es ist super. Ich habe sechs Paar. Würden Sie den Erlebnis-Rundgang weiterempfehlen? Unbedingt weiterempfehlen! Das ist wirklich ganz speziell. Ich habe auch gelernt bewusst zu gehen. Das hatte ich vernachlässigt. Beim Nordic Walking mache ich das, aber beim gewöhnlichen Gehen habe ich das nicht berücksichtigt. Es ist mir abhandengekommen. Das habe ich jetzt hier gelernt und es ist sehr wertvoll für mich.

Ursula Glauser aus der Schweiz

Christine Muchenberger aus der Schweiz

Ich dachte das sei sicher was gutes. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nicht hilft. Man hat mir gesagt im muss schauen, dass es nicht hart ist von unten. Das ist eigentlich logisch, dass das so bessert. Es muss fast eine Besserung geben, mit diesem Polster unten dran.

Christine Muchenberger aus der Schweiz

Romeo Botta, Physiotherapeut bei CTPLAN

Das erstaunliche bei meiner Patientin war, dass sie praktisch von einer Woche auf die andere schmerzfrei wurde. Das ist schon genug um es als positive Reaktion auf das Tragen des kybun Schuhs zu beziehen. Sie hat keine Schmerzen mehr, sie konnte sich dementsprechend besser bewegen, sie wurde wieder symmetrischer in Ihren Bewegungen. Wir konnten uns wieder auf das eigentliche Problem konzentrieren, nämlich das Arbeiten am Kniegelenk, der Grund, warum sie überhaupt zu mir gekommen ist.

Romeo Botta, Physiotherapeut bei CTPLAN

Elsbeth Willi-Bardill aus der Schweiz

Ich bin 87 Jahre alt und früher auf alle Bergen. War sogar auf dem Kest. Ich habe meine Beine zu fest angestrengt, dazumal hatte man noch keine Wanderstöcke. In meinem Alter merke ich es jetzt in den Beinen. Darum bin ich froh, dass ich diese Schuhe habe.

Elsbeth Willi-Bardill aus der Schweiz

Paul Hoffmann aus der Schweiz

Ich konnte die Beschwerden an den Fersen lindern und kann heute praktisch ohne Hüftgelenkschmerzen gehen.

Paul Hoffmann aus der Schweiz

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Mit diesem habe ich sicher mehr Lebensfreude. Es gefällt einem so schon besser auf dieser Welt.

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Hansruedi Widmer aus der Schweiz

Es ist wie das Gehen über Moos, so kann man es am ehesten vergleichen. Das angenehme, weiche Abrollen und auch bei schnellem Sport ist es wirklich angenehm. Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass bei schnellen Sportarten das Weiche vielleicht stören würde. Aber dieses Gefühl habe ich überhaupt nicht.

Hansruedi Widmer aus der Schweiz

Kundin aus Zürich, Schweiz

Ich hatte Schmerzen an der Hüfte und Nieren. Dann habe ich mir gedacht, was man dagegen tun kann. Deswegen gehe ich nicht zum Arzt, er verschreibt mir nur Medikamente. Dann kam mir in den Sinn, dass ich solche Schuhe schon besitze. Ich habe die ausprobiert und innerhalb von drei Tagen hatte ich keine Schmerzen mehr. Es ist wirklich wahr.

Kundin aus Zürich, Schweiz

Christine Muchenberger aus der Schweiz

Ich musste seit 20 Jahren alle Schuhe zwei Zentimeter erhöhen lassen. Dann war es wieder gerade und zum Gehen war so schon besser weil es nicht hart war, sondern weich. Dann musste man abklären, ob dies bei diesen Schuhen überhaupt möglich ist. Ob man diese Erhöhung vom Material her machen kann. Dann wurde das abgeklärt und sie haben das von der Fabrik aus gemacht zwei Zentimeter Erhöhung und das ist tipptopp.

Christine Muchenberger aus der Schweiz

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Es ist einfach bequem, es macht Freude damit zu gehen egal wohin. Man kann über Steine gehen, Treppen auf, Treppen runter und es ist kein Problem.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Roland Diewald aus Deutschland

Ich habe ihn eigentlich durch Zufall entdeckt, den kybun Schuh. Ich habe die Schuhe anprobiert und bin eigentlich sehr gut mit denen gelaufen. Jetzt ist er einfach mein Schuh. Ich kann richtig auf der Ferse auftreten und bei der Fussspitze abrollen. Ich habe einen besseren Halt im Schuh und er gleicht mir die Bewegungen innerhalb vom Stumpf aus. Er ist einfach wunderbar beim Gehen und von allen Dingen der grösste Vorteil ist, dass ich nicht mehr stolpere. Was ich vorher mir den anderen Schuhen immer hatte.  Ich blieb bei unebenen Strassen mit den Fussspitzen hängen und stolperte.

Roland Diewald aus Deutschland

Louis Engler aus der Schweiz

Ich hätte nicht gedacht, dass ein Schuh so viel bewirken kann. Es ist aber wirklich so und ich kann es jedem empfehlen, besonders älteren Menschen, welche Probleme beim Gehen haben. Kaufen sie so einen Schuh.

Louis Engler aus der Schweiz

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Ich spüre, dass es dem Körper gut tut wenn er immer Bewegung hat. Man hat keine Steifheit mehr und ich habe das Gefühl man verliert sie langsam. Ich denke es ist gut wenn ich mit diesem Schuh am Tag stehen kann.

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Paul Hoffmann aus der Schweiz

Die Vorzüge sind, dass alle Schläge die man beim Gehen hat abgedämpft werden und dadurch natürlich Hüfte- und Kniegelenke aber auch die Ferse weniger belastet sind.

Paul Hoffmann aus der Schweiz

Hansruedi Widmer aus der Schweiz

Alle, die gerne weich gehen und zwingend auf die Gelenke achten müssen und alle die Probleme haben mit Hüfte, Knie oder Rücken. Würde ich es sehr empfehlen, das auszuprobieren.

Hansruedi Widmer aus der Schweiz

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Jemand der aktiv sein möchte, der braucht das. Ich weiss nicht wie es vorher funktioniert hat. Zurückwechseln wäre ein grosser Verlust.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Dank diesen Schuhen, bin ich so aktiv. Ich kann wirklich überall gehen. Zwischendrin hatte ich auch Beschwerden in den Knien, oberen Gelenke und auch unter den Füssen. Habe früher auch viele Fehltritte gemacht. Jetzt nicht mehr. Ich hatte zuerst Bedenken wegen den Fehltritten und so weiche Schuhe brauchen Härte. Man hat immer einbandagiert, dies ist genau falsch. Wenn man zu fest einbandagiert, wird die Blutzirkulation gehemmt. Harte Schuhe sind das Letzte, was man sich selber antun kann.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Louis Engler aus der Schweiz

Also dieser Schuh ist relativ teuer, aber er ist das Geld wert. Von der Qualität her und eben von dem Geheffekt, welcher dieser Schuh hat, ist er das Geld wert.

Louis Engler aus der Schweiz

Roland Diewald aus Deutschland

Die Schuhe sind sehr wichtig, dies ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Prothese. Wie gesagt ich habe nie den richtigen Schuh gefunden in meiner ganzen Laufbahn mit der Prothese. Der kyBoot ist für mich einfach der richtige Schuh. Auf den kyBoot aufmerksam wurde ich, weil ich bei einer anderen Bushaltestelle eingestiegen bin. Hinten war gleich der kyBoot Laden und hatte eine ansprechende Ausstellung bei der ein Videofilm gerade lief. Am nächsten Tag bin ich dann in den Laden und habe mich erkundigt, ob dies auch etwas für Prothesenträger sein könnten. Herr Meier hat sehr kompetent und freundlich Auskunft gegeben. Er sagt er hätte keine Erfahrung mit Prothesenträger, und wenn ich möchte, würde er mir anbieten dies einen Tag auszuprobieren. Das habe ich dann in Anspruch genommen und bin seit diesem Tag an begeistert von diesem Schuh.

Roland Diewald aus Deutschland

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Es ist ein weiches Gehen. Die Knie schmerzen mir weniger, es gibt keine Schläge und ja ich gebe den Schuh nicht mehr her.

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Für mich ist es grossartig und ich habe das Gefühl, dass ich auf Moos laufe. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Schuh.

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Heidi Sommer aus Bern, Schweiz

Das hätte ich nie gedacht, wirklich nie. Ich habe immer Salbe eingeschmiert und habe geturnt. Habe alles ausprobiert, aber es hiess man könne nicht viel machen, es sei so.

Heidi Sommer aus Bern, Schweiz

Roland Diewald aus Deutschland

Es war ein weiches und angenehmes Gefühl. Ich habe mich eigentlich von Anfang an wohlgefühlt. Ich bin in diesem Geschäft eine viertel Stunde Probe gelaufen. Bin dann sofort auf die Strasse raus und das eigentlich den ganzen Tag. Bin immer wieder stückchenweise gelaufen und habe mich wohlgefühlt in dem Schuh. Der Hauptvorteil ist auf jeden Fall, dass ich nicht mehr stolpere. Ich bin immer hängen geblieben, entweder vorne an der Fussspitze oder hinten an der Ferse, sodass ich gerutscht bin. Es ist ein angenehmes Gehen, ein weiches Gehen auch für den Stumpf. Man hat keine harten Schläge mehr im Kniebereich und Stumpf. Es ist einfach rundherum ein wohltuendes Gefühl.

Roland Diewald aus Deutschland

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

So nach vier, fünf Stunden hat man gemerkt, dass eine Müdigkeit und Härte kommt, aber man musste noch fast 10 Stunden durchhalten. Bis am Abend war das eine grosse Qual. Aber es kam effektiv nur von den Füssen.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Seit Januar 2015, konnte ich (77 Jahre alt) wegen den Schmerzen und dem Taubheitsgefühl in beiden Beinen nicht mehr als 50 Meter gehen. Mir wurde eine Spinale Stenose im Wirbelkanal diagnostiziert. Mehrere Ärzte sagten mir, dass ich an der Wirbelsäule operiert werden müsste. Meine Frau Stavroula (72 Jahre alt) hatte vor einem Jahr ein ähnliches Problem. Sie konnte nicht mehr als 30 Meter gehen, weil sie schmerzen im rechten Bein hatte. Ihre Diagnose war Verengung des Rückenmarkkanals. Sie überwand ihr Problem nach einer intensiven Physiotherapie, Akupunktur, Übungen und progressives Gehen mit dem kyBoot, nachdem der Physiotherapeut ihn ihr empfohlen hatte. Nach allen Behandlungen konnte sie ohne Pause 2 km am Stück gehen. Dadurch empfahl sie mir die gleiche Herangehensweise. Nach 4 Monaten Therapie konnte ich bis zu 1 km gehen. Ich zögerte mit dem Kauf, obwohl ich den Schuh nach einem Tag anprobieren sehr mochte. Meine Frau versuchte mich für den Kauf zu überzeugen. Es seien keine normalen Schuhe, sondern eine kostbare Ausrüstung. Da der Preis die Hälfte meiner Rente war, zögerte ich dennoch. Jetzt, zwei Monate nach dem tragen dieser wunderbaren Schuhe, bin ich mit dieser Kaufentscheidung sehr zufrieden. Ich gehe jeden Tag 75 Minuten mit meiner Frau spazieren und dies mit einem schnellen Schritt. Wir konkurrieren sogar untereinander, wer als erstes am Ziel ist. Unser Ziel ist es in einigen Jahren, wenn wir unseren 50. Hochzeitstag feiern, 10km an einem Tag mit dem kyBoot zu gehen.

Frau und Herr Mpalatsos aus Mantoudi Evoias, Griechenland

Paul Kammradt aus Sollies-Toucas, Frankreich

Ich bin 66 Jahre alt und habe zwei künstliche Hüftgelenke, eine Prothese am rechten Knie und musste mich zwei schweren Operationen am Rücken unterziehen. Nachdem ich den kybun Schuh entdeckt hatte, sind meine dauerhaften Schwellungen an den Knien innerhalb von zwei Tagen zurückgegangen. Seitdem kann ich wieder lange Strecken laufen - ganz ohne Humpeln. Es ist wie ein ganz neues Leben!

Paul Kammradt aus Sollies-Toucas, Frankreich

Roland Diewald aus Deutschland

Ich gehe viel leichter und auch fliessender. Für mich ist das der Schuh meines Lebens.

Roland Diewald aus Deutschland

Hansruedi Widmer aus der Schweiz

Ich höre immer wieder von Älteren, die sagen sie spielen nicht mehr auf Hartplatz. Es ist einfach zu fest und so kann man es gut ausgleichen.

Hansruedi Widmer aus der Schweiz

Louis Engler aus der Schweiz

Bevor ich diesen Schuh gekauft habe, bin ich mit den Stöcken gegangen. Ich konnte nur eine halbe Stunde gehen, mehr nicht. Seit ich diesen Schuh habe, kann ich mehr als eine Stunde gehen und brauche keine Stöcke mehr.

Louis Engler aus der Schweiz

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Dank diesem Schuh kann ich wieder springen. Auch die Treppen runterspringen sozusagen nicht herunter tappen.

Johann Brülisauer aus der Schweiz

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Seit ich diesen Schuh den kybun Schuh habe, weiss ich es. Das ist dieser Schuh, den würde ich als Letztes hergeben.

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Herr Karst aus Andernach, Deutschland

Mir ging es nicht gut, meine Schuhe hatten mir nicht viel zugelassen. Ich konnte nicht viel in den Schuhen laufen und hatte jede Menge Schmerzen, im Rücken, an den Oberbeinen und an der Hüfte. Ich habe dann die kyBoots vor dem Laden gesehen und ging dann rein und habe mich mal informiert, was hier eigentlich für Schuhe verkauft werden. Ich bekam dann gleich mal ein paar Schuhe zur Anprobe und habe es gleich als ''Wow'' empfunden. So was kannte ich ja gar nicht. Ich musste mich beinahe am Tresen festhalten, sonst wäre ich umgefallen, da es für mich im ersten Moment so schwabbelig war. Ich habe aber recht schnell festgestellt, dass es für meinen Körper sehr gut ist und dass es mir helfen würde meine Schmerzen zu bewältigen. So das es mir in Zukunft viel, viel besser gehen kann. Ich habe dann gegen Unterschrift ein Paar Probeschuhe bekommen. Ich war drauf aus die Schuhe wenigstens eine gute, knappe Woche zu tragen um festzustellen wie es mir persönlich damit geht. Am Dienstagnachmittag habe ich die Schuhe bekommen und heute am Freitagmorgen bin ich erstmals wieder in diese Schuhe gestiegen und seitdem habe ich keine Schmerzen mehr. Ich habe keine Schmerzen  mehr in der Hüfte und im Rücken. Ich habe keine Schmerzen mehr, sie sind weg. Eigentlich hatte ich vor mich dieses Jahr an der Hüfte operieren zu lassen, aber so wie es jetzt zurzeit aussieht, habe ich diese Operation nicht mehr nötig. Ich kann diese Schuhe nur jedem empfehlen, der Probleme mit seinem Knochenbau und mit seinem Gerüst hat. Jeder sollte wenn er ein bisschen Geld übrig hat, dies auf die Seite legen falls man es auf einmal nicht bezahlen kann. Somit kann man sich die Schuhe nach mehrmaligem zusammenlegen irgendwann mal leisten. Es wird jedermanns Gesundheit absolut dienlich sein, mehr kann ich nicht anraten. Ich habe es erfahren und mir heute zwei Paar Schuhe gekauft. Auch ich habe dafür gespart und ich habe auch noch mehr gespart. Ich kaufe mir Sachen, die ich sehe, die für mich und meine Frau gut sind und da sind eben diese zwei Paar Schuhe heute besonders gut angebracht.

Herr Karst aus Andernach, Deutschland

Margaret aus England

Ich kann kybun Schuhe gar nicht genug empfehlen. Ich bin nun 76 Jahre alt und seit vielen Jahren Langstreckenwandererin und Country-Tänzerin. Im Laufe der Jahre habe ich sehr viele Schuhe ausprobiert und festgestellt, dass meine kybun Schuhe einfach die Besten sind. Sie sind so bequem, dass ich sie zu jeder Gelegenheit trage: beim Spazierengehen, im Garten, beim Zumba und während der Hausarbeit. Sie sind genauso bequem wie die weichsten Pantoffeln und trotzdem robust genug für eine 16 km lange Wanderung. Auch ein Freund von mir, ein Physiotherapeut, ist sehr beeindruckt von den stoßdämpfenden Eigenschaften der Schuhe und der stützenden Passform – ideal für alternde Gelenke.

Margaret aus England

Heidi Sommer aus Bern, Schweiz

Mein Hausarzt weiss es, er hat Freude und sagte es sei sehr gut, dass ich jetzt was gefunden habe. Er weiss es, ich war bei der Kontrolle und habe es ihm erzählt ich hätte so schöne Schuhe an, es ist so.

Heidi Sommer aus Bern, Schweiz

Roland Diewald aus Deutschland

Ich laufe jetzt schmerzfrei. Vorher spürte ich immer einen Druck in der Prothese und bin eigentlich immer mit Schmerzen gelaufen. Die sind jetzt total weg und ich habe ein wohltuendes Gefühl in der Prothese.

Roland Diewald aus Deutschland

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Ich weiss nicht was man an diesen Schuhen ändern könnte. Wenn man mir die wegnimmt, dann gebe ich mich auf. Es ist so wichtig. Ich habe jedes Mal Freude die anzuziehen und zu gehen. Es funktioniert fast von alleine. Ich muss mich nicht anstrengen beim Gehen. Ich muss nicht dran denken fünf, sechs Kilometer zu gehen. Ich kann wirklich frei gehen. Es entlastet den ganzen Körper, ja man kann so Freude am Leben haben. Das ist eine Lebenshilfe. Das beginnt man dann zu schätzen wenn man älter wird.

Werner Keusen vertreibt italienische Spezialitäten, Schweiz

Ruth Vetsch, lebt in einer Alterswohnung in Grabs, Schweiz

Super, wie auf Wolken. Wie auf Wolken. Das ist ein total neues Gefühl für mich.

Ruth Vetsch, lebt in einer Alterswohnung in Grabs, Schweiz

Ruth Vetsch, lebt in einer Alterswohnung in Grabs, Schweiz

Ich hatte ein Problem mit den Schuhen, weil ich beide Füsse gebrochen hatte. Und das ist jetzt herrlich.

Ruth Vetsch, lebt in einer Alterswohnung in Grabs, Schweiz

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Also ganz am Anfang bin ich sicher viel müder gewesen und hatte ein bisschen Muskelkater. Das ist natürlich dadurch bedingt, weil ich den Schuh von Anfang an den ganzen Tag getragen habe. Man kann auch ein wenig langsamer einsteigen. Vor allem bei älteren Leuten, würde ich das sehr empfehlen. Aber ein junger 20 bis 40- jähriger kann das locker von Anfang an den ganzen Tag tragen und das bisschen Muskelkater ist nichts gegen die Schmerzen, die ich vorher hatte. Und das sind ja keine Schmerzen, das ist Muskelkater.

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Wenn ich ein Paar kybun Schuh anziehen kann, dann ziehe ich den auch an. Hausschuhe, Turnschuhe, Outdoorschuhe und natürlich auch für schönere Anlässe.

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Eli Vaknin, Geschäftsmann, Beit Dagan, Israel

Ich war Fernsehtechniker, und bekam Knieprobleme. Es gab keine neuen Schuhe auf dem Markt, die ich nicht probiert hätte. Zum ersten Mal gibt es eine wirkliche Lösung für mein Problem. Mein Vater ist 76 und konnte kaum gehen; heute läuft er ohne Hilfe und liebt diese Schuhe. Er zieht sie nicht aus, nicht einmal am Sabbat. Ich will die ganze Kollektion kaufen.

Eli Vaknin, Geschäftsmann, Beit Dagan, Israel

Liliane Schär, Autorin, Wil SG, Schweiz

Ich bin 81 Jahre alt und leide an einer schmerzhaften Arthrose im rechten Sprunggelenk. Trotzdem habe ich mir die Kraft des positiven Denkens sowie den Glauben an ein relatives körperliches Wohlbefinden durch Bewegung bewahrt. Im eleganten kybun Schuh habe ich den Schuh gefunden, der dem Fuss die volle Bewegungsfreiheit schenkt und ihn stärkt, ohne zu ermüden. Er ist für mich eine unverzichtbare Kraftquelle im Alter und ein wahres Geschenk.

Liliane Schär, Autorin, Wil SG, Schweiz

Erika Saladin-Bissig, Sachseln, Schweiz

Ich habe seit zwei Jahren Fersensporn, der sehr schmerzhaft ist. Gleichzeitig litt ich an Rückenschmerzen. Seit ich den kybun Schuh habe, sind meine Schmerzen im Fuss fast nicht mehr zu spüren. Jetzt sind diese Probleme wie ausgelöscht. Ich möchte mich beim Erfinder des kybun Schuhs und seinem Team ganz herzlich für diesen wundervollen Schuh bedanken.

Erika Saladin-Bissig, Sachseln, Schweiz

Ingeborg Schweizer, Apothekerin, Koblenz, Deutschland

Ich wohne in Koblenz und laufe im kybun Schuh, die mich durch ein weich-elastisches Luftpolster den „Wolken“ näher bringen. Ich fühle bereits eine kleine Besserung der Osteoporose und Spondylodesis (schont Gelenke und entspannt die Muskulatur!).

Ingeborg Schweizer, Apothekerin, Koblenz, Deutschland

Margret Jennrich

Ein wunderbarer Schuh. Beim Bügeln bekomme ich keine Rückenschmerzen mehr. Möchte diesen Schuh nicht mehr missen und freue mich über die Neueröffnung des kybun Shops in Ahrensburg. Mein Mann hat eine künstliche Hüfte mit nunmehr einem verkürzten Bein und hat mit diesen Schuhe keinerlei Probleme, weil die Sohle den Körperdruck ausgleicht. Ich, besser wir, können diese Schuhe nur empfehlen.

Margret Jennrich

Esther und Werner Ott, Feuerthalen, Schweiz

Zuerst dachte ich, ich bin unsicher. Ich habe es dann mehrmals versucht und wurde immer sicherer und bis zuletzt wurde es eine Wohltat diese Schuhe zu tragen. Ganz bestimmt habe ich weniger Schmerzen in den Füssen. Auch am Morgen zum Beispiel, wenn ich früher aus dem Bett stieg war ich immer etwas unsicher weil mir die Füsse so schmerzten. Und dies ist jetzt nicht mehr. Ich kann gehen und es geht mir gut.

Esther und Werner Ott, Feuerthalen, Schweiz

Hausi Leutenegger, Bob-Olympiasieger 1972 und Unternehmer, Freienbach, Schweiz

An der Mustermesse in Basel besuche ich jedes Mal den kybun Stand von Steve Anderhub. Seit Jahren bin ich begeisterter Träger des Luftsohlenschuhs. Er ist sehr leicht und extrem angenehm zum tragen. Dieses Jahr habe ich mir ein sportliches Modell gekauft. Damit fühle ich mich auch mit 73 Jahren noch fit!

Hausi Leutenegger, Bob-Olympiasieger 1972 und Unternehmer, Freienbach, Schweiz

Christian Marugg (selig), Davos, Schweiz

Was sagen sie zu diesem Schuh?: „Sehr gut, sehr gut“. Hätten Sie gedacht, dass sie mal wieder so leicht laufen könnten?: „Nein. Letzthin, als ich so gebuckelt laufen musste, dachte ich, ich bin es nicht mehr wert hier zu sein. Obwohl ich 93 Jahre gekämpft habe.“

Christian Marugg (selig), Davos, Schweiz

Gertrud Casty, Pensionär, Davos, Schweiz

Ja sehr gut. Und mit so einem netten Begleiter noch besser.

Gertrud Casty, Pensionär, Davos, Schweiz